20 % Rabatt auf unsere Produkte

Geben Sie bei der Bestellung den Gutscheincode XMAS2018 an (und klicken Sie danach auf "Aktualisieren").
Aktion gültig bis zum 28.12.2018

Batch Text Replacer - Online-Hilfe


Programmhilfe als PDF

Integration in die Windows-Oberfläche

Programm von der Windows-Oberfläche starten

Führen Sie einfach einen Doppelklick auf das Programm-Icon auf dem Desktop aus oder starten Sie das Programm über das Windows-Startmenü.

Kontextmenü benutzen

Markieren Sie die zu bearbeitenden Textdateien und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag "Senden an" und dort Batch Text Replacer aus.

Unterstützung von "Drag & Drop"

Batch Text Replacer unterstützt die "Drag & Drop"-Fähigkeiten von Windows. Wenn Sie z.B. Dateien auf das Programmsymbol ziehen, wird das Programm mit diesen gestartet.

Dateien verwalten

Dateiverwaltung von Batch Text Replacer

Dateien/Ordner hinzufügen

Öffnet einen Auswahldialog, in welchem die zu bearbeitenden Textdateien bzw. deren übergeordnete Ordner ausgewählt werden können.

Dateilistenmenü

Dieses Menü enthält diverse Einträge, um den Status der Listenelemente anzupassen (z.B. "Alle Einträge auswählen").

Dateifilter

Mit einem Klick auf diese Schaltfläche wird das Dialogfenster zum Festlegen der Einstellungen des Dateifilters geöffnet. Die Zahl am Ende der Beschriftung zeigt die aktuelle Anzahl der ausgefilterten Dateien an.

Kodierung korrigieren

Kodierung der Textdateien ändern

Batch Text Replacer versucht die Kodierung der hinzugefügten Textdateien automatisch zu erkennen. Bei einigen Dateien ist dies jedoch nicht mit hundertprozentiger Sicherheit möglich. In diesem Fall lässt sich die automatisch erkannte Kodierung für die ausgewählten Listeneinträge korrigieren.

Aktionen

Aktionen

Es gibt verschiedene Typen zur Bearbeitung des Textes (z.B. Ersetzen, Einfügen). Diese Typen werden Aktionen genannt. Aktionen setzen sich meistens aus zwei Bereichen zusammen. In einem Bereich wird der Teil des Textes definiert, welcher bearbeitet werden soll und in dem anderen legt man die Art und Weise fest, wie dieser Teil geändert bzw. angepasst werden soll. Aktionen lassen sich miteinander kombinieren und werden in der Reihenfolge ihres Auftretens angewandt. Die Aktionen können inklusive der Aktionseinstellungen in einem Profil gespeichert werden.

Aktionstypen

Text bearbeiten

Dieser Aktionstyp dient zum Bearbeiten von ein- oder mehrzeiligen Text. Ein Anwendungsbeispiel für diesen Aktionstyp wäre das Bearbeiten (z.B. Ersetzen oder Verschieben) eines Absatzes. Die Angabe eines bestimmten Vorkommens bezieht sich auf den Textanfang bzw. das Textende.

Zeilentext bearbeiten

Dieser Aktionstyp dient zum Bearbeiten eines Bereichs oder Textes innerhalb jeder Zeile. Ein Anwendungsbeispiel für diesen Aktionstyp wäre das Bearbeiten (z.B. Ersetzen oder Verschieben) von Wort Nr. 1 bis 3 in allen Zeilen. Die Angabe eines bestimmten Vorkommens bezieht sich auf den Zeilenanfang bzw. das Zeilenende.

Zeilen bearbeiten

Dieser Aktionstyp dient zum Bearbeiten von ganzen Zeilen (Zeilen werden als Objekte betrachtet). Ein Anwendungsbeispiel für diesen Aktionstyp wäre das Bearbeiten (z.B. Ersetzen oder Verschieben) der ersten 10 Zeilen. Die Angabe eines bestimmten Vorkommens bezieht sich auf den Textanfang bzw. das Textende.

In Variable speichern

Dieser Aktionstyp dient zum Speichern von Text oder Zeilen in Variablen zur späteren Weiterverarbeitung. Ein Anwendungsbeispiel für diesen Aktionstyp wäre das Speichern des ersten Absatzes in eine Variable, das Entfernen des umgebenden Bereiches und anschließende Einfügen des Variableninhalts an eine neue Position.

Variablen können durch Verwendung der Schreibweise " {Variable1} " oder " {Mein_Variablenname} " auch innerhalb von Textparametern enthalten sein. Zum Beispiel (Ersetze durch -> einen Text -> "Auftrag Nr. {MyVar1} vom {MyVar2}" - Ergebnis könnte sein: "Auftrag Nr. 7 vom 20.03.2013".

Aktionsgruppen

Aktionsgruppen dienen zur Aufnahme von Aktionen, die nur auf einen bestimmten Teil des Textes bzw. nur auf bestimmte Zeilen angewandt werden sollen. Zum Eingrenzen des zu bearbeitenden Textes gibt es in Batch Text Replacer mehrere Werkzeuge. Mithilfe des "Bereichsbegrenzers" lässt sich beispielsweise der Anfang und das Ende des zu bearbeitenden Textes festlegen. Aktionsgruppen können miteinander verschachtelt werden. Eine weitere Aktionsgruppe ist der "Wiederholer", welcher das mehrmalige Ausführen der enthaltenen Aktionen erlaubt.

Kodierung ändern

Dieser Aktionstyp ermöglicht das Ändern der Kodierung eines Textes (z.B. von ANSI zu UTF-8) sowie das Ändern der Kodierung des Zeilenumbruchszeichen.

Reguläre Ausdrücke

Batch Text Replacer unterstützt Perl-kompatible reguläre Ausdrücke. Diese können in nahezu allen Eingabefeldern durch Aktivierung der "Rx"-Schaltfläche verwendet werden.

Bei Nutzung der Ersetzen-Funktion sind Rückverweise durch Verwendung von "Ersetze durch --> einen Text" möglich.


Informationen zur Syntax finden Sie auf folgenden Seiten:

www.regular-expressions.info/pcre.html
www.regular-expressions.info/reference.html
www.regular-expressions.info/refadv.html

Aktionsliste

Aktionsliste

In der Aktionsliste werden die vorzunehmenden Aktionen zusammengefasst. Ihre Reihenfolge wird bei der Berechnung des neuen Textes beachtet. Die Aktionen können zur besseren Übersichtlichkeit individuell benannt werden. Es besteht die Möglichkeit, eine Aktion zu deaktivieren. Die Reihenfolge der Aktionen kann durch Verschieben der Einträge mittels Drag & Drop bestimmt werden. Zur Wiederverwendung können die Aktionen (inklusive der deaktivierten) als Profil gespeichert werden.

Aktion hinzufügenAktion hinzufügen

Aktion löschenAktion löschen

Aktionsliste leerenAktionsliste leeren

Aktion individuell benennenAktion individuell benennen

Aktion duplizierenAktion duplizieren

Profile verwalten

Ein Profil besteht aus einer oder mehreren Aktionen sowie den Einstellungen des Dateifilters. In der Profil-Übersicht sind alle selbst erstellten und die als Beispiel mitgelieferten Profile enthalten.

Kategorien:

Zur besseren Übersicht können die Profile in verschiedenen Kategorien gespeichert werden.

Profile bearbeiten:

Selbst angelegte Profile können ebenso wie Kategorien umbenannt, gelöscht sowie im- und exportiert werden.

Vorschau

Vorschau

In der Vorschau werden die Auswirkungen der vorgenommenen Änderungen der in der Dateiliste markierten Datei bzw. des eingegebenen Textes in Echtzeit angezeigt. Dies ermöglicht bereits im Voraus eine Prüfung des Ergebnisses.

Werkzeugleiste

Vorschaumodus festlegen

Es kann zwischen einer detaillierten Vorschau und der Standardvorschau gewählt werden. In der detaillierten Vorschau werden die Unterschiede zur besseren Übersichtlichkeit farblich hervorgehoben; im Gegensatz zur Standardvorschau werden aufgrund der aufwändigen Berechnung jedoch maximal 100.000 Zeilen angezeigt.

Immer zur ersten Änderung springenImmer zur ersten Änderung springen

Vertikal synchron scrollenVertikal synchron scrollen

Markierten Text auschneidenMarkierten Text ausschneiden

Markierten Text in die Zwischenablage kopierenMarkierten Text in die Zwischenablage kopieren

Inhalt der Zwischenablage einfügenInhalt der Zwischenablage einfügen

Alles auswählenAlles auswählen

Zeilenhintergrundfarben

  • Gelber Hintergrund
    Diese Hintergrundfarbe wird oberhalb sowie unterhalb eines Bereichs mit Änderungen angezeigt.
  • Roter Hintergrund
    Diese Hintergrundfarbe markiert die Zeilen eines Bereichs mit Änderungen.

Ausgabe

Ausgabeeinstellungen

  • Bestehende Dateien überschreiben
    Optional können die geänderten Dateien in einem wiederherstellbaren ZIP-Archiv gespeichert werden. Im Wiederherstellungsdialog können die Änderungen an den Dateien wieder rückgängig gemacht werden.
  • Neue Datei anlegen
    Bei Aktivierung erfolgt die Ausgabe in einer neuen Datei, deren Dateiname auf dem Originaldateinamen inklusive eines Zeitstempels als Suffix basiert. Existierende Dateien können optional überschrieben werden.

Ausgabe

Zeigt den Status der auszugebenden Dateien in einer Liste an.

Ausgabe

Dateifilter

Durch Verwendung des Filters können die zu bearbeitenden Dateien eingegrenzt werden. Filter können miteinander kombiniert werden. Bei vielen Vergleichsoperationen können auch mehrere, durch das "|"-Zeichen getrennte Begriffe eingegeben werden (z.B. htm|css|txt). Bei Deaktivierung muss der Filter wieder manuell aktiviert werden.

Filter werden als Bestandteil von Profilen mitgespeichert.

Dateisuche

Die Dateisuche dient zur Eingrenzung der bearbeitenden Dateien. Sie unterteilt sich in drei Schritte.

Schritt 1 - Festlegen des Suchortes

Als Suchort/Quelle kann entweder die sich in der Programm-Dateiliste befindenden Dateien oder ein über den Ordnerauswahldialog gewählter Ordner dienen. Zusätzlich können über den Filter bestimmte Dateien ausgeschlossen werden. Optional können Unterordner mit durchsucht werden.

Schritt 2 - Festlegen der Suchparameter

Es können einzeilige oder mehrzeilige Suchbegriffe eingegeben werden. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Groß-/Kleinschreibung beachten
    Bestimmt, ob die Groß-/Kleinschreibung des eingegebenen Suchbegriffs beachtet wird.
  • Ganze Wörter vergleichen
    Bestimmt, ob vor und nach der Fundstelle ein Trennzeichen stehen muss.
  • Umgebende Leerzeichen in allen Zeilen des Suchbegriffs ignorieren
    Bestimmt, ob der Suchbegriff unabhängig von führenden und abschließenden Leerzeichen gesucht wird.
  • Suchbegriff als regulären Ausdruck interpretieren
    Bestimmt, ob der Suchbegriff als PERL-kompatibler Regex ausgewertet wird.
  • Verwende als Platzhalter für genau ein Zeichen
    Bei Aktivierung wird das festgelegte Zeichen als Platzhalter für genau ein Zeichen ausgewertet ( ermöglich beispielsweise das Finden von Mustermann über M?sterma?? ).
  • Verwende als Platzhalter für mehrere (auch null) Zeichen
    Bei Aktivierung wird das festgelegte Zeichen als Platzhalter für mehrere oder kein Zeichen ausgewertet ( ermöglicht beispielsweise das Finden von Mustermann über M*n oder Mus*ma*).

Schritt 3 - Ergebnisprüfung und optionale Weiterverarbeitung

Die Fundstellen werden in einer Baumansicht aufgelistet. Diese lässt sich aufklappen und enthält in jedem Zweig die Zeilennummern, in welcher der Suchbegriff gefunden wurde. Bei Anklicken eines Listeneintrages wird die gefundene Stelle in der darüber liegenden Vorschau angezeigt.

Zur Weiterverarbeitung können Sie aus folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Zur Batch Text Replacer-Dateiliste hinzufügen (vorher leeren)
  • Zur Batch Text Replacer-Dateiliste hinzufügen
  • Als Dateiliste speichern...
  • In Zwischenablage kopieren
  • Mit Standard-Text-Editor öffnen

Optional lässt sich durch Betätigen der "Weiter(optional)"-Schaltfläche ein weiterer Suchvorgang innerhalb der Dateien mit Treffern starten, um diese weiter einzugrenzen.

Statusleiste

Programmstatus

Zeigt einen Status bei der Ausführung von Aktionen an, die längere Zeit in Anspruch nehmen könnten (z.B. beim Einlesen von Dateien).

Beim Einlesen von Dateien/Ordnern wird die Schaltfläche "Vorgang abbrechen" angezeigt. Mit einem Klick auf diese kann der Einlesevorgang abgebrochen werden.

Kurzhinweise

Zeigt Kurzhinweise zu den Benutzerelementen an, über denen sich der Mauszeiger befindet.

Vorschaustatus

Bei Aktivierung werden die Änderungen für alle Dateien im Voraus berechnet.

Optionen

Programm

  • Beim Programmstart nach Aktualisierungen suchen
    Bei Aktivierung wird bei jedem Programmstart überprüft, ob eine neue Version von Batch Text Replacer verfügbar ist.
  • Standard-Text-Editor
    Legt den externen Text-Editor fest, mit welchem die jeweils ausgewählten Dateien betrachtet bzw. zur Kontrolle geöffnet werden können.

Sicherungen

  • Anzahl der Sicherungen begrenzen auf
    Hier kann die maximale Anzahl der aufzubewahrenden Sicherungen eingestellt werden.
  • Automatische Löschung bestätigen
    Beim Überschreiten der maximale Anzahl der aufzubewahrenden Sicherungen muss bei Aktivierung das Löschen der überzähligen Sicherungen bestätigt werden.

Bestätigungen

  • Aktionsliste leeren
    Bestimmt, ob das Leeren der Aktionsliste bestätigt werden soll.

Sonstiges

  • Dateien mit binären Inhalt nicht einlesen (empfohlen)
    Da eine fehlerfreie Bearbeitung von Dateien mit binärem Inhalt (z.B. jpg, docx, avi, xls) nicht gewährleistet werden kann, wird empfohlen, diese Option aktiviert zu lassen.

Ausschluss

Der Ausschluss-Filter ermöglicht es, unerwünschte Ordner und Dateien im Voraus von der Bearbeitung auszuschließen (z.B. DLLs, Temp-Ordner, etc.). Im Gegensatz zum Profilfilter werden die hier ausgeschlossenen Objekte nicht vorgehalten und daher keiner zeitaufwändigen Prüfung unterzogen.

Kommandozeile

Syntax

  • BatchTextReplacer /"Einzulesende Datei Nr.1|Nr.2|Nr.3|..." [Optionen]
  • BatchTextReplacer /folderselectionlist "Pfad zu einer .fsl-Datei (Ordnerauswahlliste)" [Optionen]
  • BatchTextReplacer /textfile "Pfad zu einer .txt-Datei" [Optionen]
Hinweis: FSL-Dateien sind einfache Textdateien mit einer zeilenweisen Auflistung von einem oder mehreren Ordnerpfaden.

Beispiel

BatchTextReplacer /"D:\Daten\1.txt|D:\Daten\2.txt" /profilefilename "D:\Meine Profile\Textersetzung (final).TmProfile"

Optionen (Profil)

Parameter Beschreibung
/profilefilename "Pfad des zu verwendenden Profils"
/profile "Profilkategorie|Profilname"
z.B. "HTML|Header korrigieren"